Stimmen zur Saison

+++++ Update 24.9. +++++ Heute mit den Stimmen aus Rom und Sassuolo! +++++

So, dann werden wir mal in der „Saure Gurken-“ oder auch Überbrückungs-Zeit bis zur neuen Saison ein wenig die italienische Klatschpresse bedienen! Oder auch: Was können Italiener noch besser als Fußball spielen? …Natürlich über Fußball reden! 😀

Mit den Interviews 8 und 9 füllen wir nun zum vorerst letzten mal „La Gazzetta“, da wir dann auch alle zum Saisonende zugesagten zusammen hätten. Heute haben sich abschließend der jüngste (12 J.) und der der vielleicht charismatischste Manager zur abgelaufenen Saison geäußert 😉

Yoyo (US Sassuolo Calcio / Platz 11):

– Es war deine erste Saison bei Zoccer überhaupt und dein Saisonziel (gesichertes Mittelfeld) hast du auf Anhieb erreicht! Bist du zufrieden mit deiner Leistung?

Ja ich bin zufrieden mit meiner Leistung, weil als ich angefangen habe, war mein Team auf dem 16. Platz.

– Wie werden deine zukünftigen Ziele mit Sassuolo aussehen und wo siehst du noch Verbesserungspotential für dein Team?

In der nächsten Saison werde ich versuchen in den oberen Tabellenbereich zu kommen.

– Fühlst du dich wohl in Zoccer-Italien?

Ja fühle ich mich.

– Du hast mit DYrkO (zur Zeit Guingamp/Frankreich) einen sehr prominenten Vater bei Zoccer, der auch schon so einige Titel gewonnen hat. Ist das eher ein Ansporn oder eine Bürde für dich?

Es ist eher ein Ansporn, weil ich dann auch ein paar Titel gewinnen will und das ist mein Ziel, zwar nicht diese Saison die jetzt bald anfängt, sondern die Saison darauf.

Fantastico (AS Rom / Platz 3):

– Nachdem „vercoachten“ Pokal wurde in Rom schon laut über einen möglichen Abschied von Fantastico nachgedacht. Nun wurde mit Platz 3 aber das Saisonziel „Champions League“ erreicht. Alles wieder gut?

Nun, so einfach kann man es sich nicht machen. DiRoma spielte diese Saison in 3 Bewerben, da ist die Intensität natürlich spürbar, aber der Anspruch von Fans und Präsidium natürlich auch. Wenn dann einmal solche (schon peinlichen) Anfänger-Coaching Fehler passieren wie in der Coppa, dann ist natürlich gleich Kritik da. Abgesehen von der Pokal-Tragödie, der völlig verpatzten CL-Teilnahme war ja auch noch der Verlust des 2.Platzes in der Liga ein kurzer Schock. Da mir nicht klar war, ob das für die nächste CL reicht. Aber jetzt sehe ich wieder ein wenig optimistischer in die Zukunft.

– Du bist ja durchaus der erfolgreichste Trainer den Rom jemals hatte! Dennoch kommt in der Hauptstadt bei dem kleinsten Misserfolg immer gleich Kritik auf. Findest du das deine Arbeit manchmal nicht richtig wertgeschätzt wird und wie gedenkst du in Zukunft mit Krisensituationen umzugehen?

Nun, die diesjährige Saison war besonders schwierig. Zwischendurch sah man immer das tatsächliche Potenzial der Mannschaft aufblitzen, welches von schwerwiegenden Taktikfehlern oft überschattet wurde.
Zudem wurde in drei Bewerben kein einziger Titel geholt, obwohl sowohl im Pokal als auch beim Scudetto Chancen da waren. Aber trotz allem ist wieder Ruhe eingekehrt, ich hab einen langfristigen Vertrag und den will ich vorerst erfüllen.

– Gab es in dieser Saison Momente oder Gegner die dir besonders in Erinnerung geblieben sind? Die möglicherweise auch den Saisonverlauf für dich positiv oder auch negativ beeinflusst haben?

Über die selbstverschuldete Pokalschmach werde ich jetzt kein Wort verlieren. Darüber hätte jeder Trainer die Fristlose verdient. Im Scudetto-Race gab es hingegen so einige Momente die bitter in Erinnerung blieben. Zunächst einmal die Vielzahl an Möglichkeiten, die man schon in der Hinrunde liegen gelassen hat. Während diRoma am 4.ZAT einknickte, verstand Sampdoria es die Linie durchzuziehen.

Natürlich auch mit Glück, aber rückblickend hätte diRoma wohl ebenso Glück gehabt, nur falsch taktiert. Trotzdem blieb man im Rennen bis zum Auswärtsspiel in Genua, aber das 5:5  bei Sampdoria war halt ein Tor zu wenig. Hätte man im Derby gegen Lazio voll gepunktet, und Sampdoria zum Schluss noch einmal gepatzt wäre es vielleicht noch spannend geworden. Aber so war es bereits am 20. Spieltag entschieden.

– Was fehlte dem AS Rom in dieser Saison, was Sampdoria offensichtlich hatte?

Man muss Esali Masi schon gratulieren, er hat das toll gemacht, aber gegen 16 Glückssiege kann man fast nicht ankommen. Bei der Roma waren sowohl Defensive wie Offensive top, nur leider oft zu verschiedenen Zeitpunkten. Es mangelte ein wenig an taktischer Klugheit in dieser Saison.

-Was wird die nächste Saison bringen? Ist DiRoma bereit für den Meister- (oder auch andere) Titel?

Bereit immer, aber man muss es auch auf den Rasen bringen. Hier sehe ich den Sportdirektor gefordert um die Truppe aufzurüsten !!!

– Der AS Rom hat sich in der vergangenen Saison international (letzter Platz in der Champions League Hauptrunde Gruppe B) nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Hat man dort noch  „Lehrgeld“ bezahlt, oder woran lags? Und warum wird in der neuen Saison alles besser? 😉 – Die italienische Liga zählt, von den Managern her, eigentlich zu dem Besten was Zoccer-Europa so aufzubieten hat. Warum aber (du warst ja durchaus nicht der Einzige) präsentierte sie sich in den EC Wettbewerben regelmäßig so unter Wert? Hast du da vielleicht einen Erklärungsansatz?

Es fehlt die Routine ! Auch wenn diRoma regelmäßiger als andere italienische Teams im EC spielt, ist es immer noch zu selten. Das sieht man prima im Vergleich mit StuDD. Auch wenn Vicenza heuer keine besonders starke Saison hatte, schafften sie es in der klar stärkeren Gruppe A knapp über den Strich. Da merkt man die Erfahrung!

Während diRoma in der schwächeren Gruppe B klar letzter, und der SSC Neapel nur dank eines 0:0 im letzten Spiel gegen diRoma gerade noch über dem Strich blieb. Man muss aber auch sagen, dass die starken Teams der Serie A, und da sehe ich Vicenza, Neapel, Atalanta oder Florenz heuer eher ein schwierige Saison hatten, und sich knapp oder gar nicht für den EC qualifizieren konnten. Es bleibt zu hoffen, dass Sensationsmeister Sampdoria und Palermo frisch und mutig in der CL zu Werke gehen und uns in der UEFA Wertung stabilisieren.

– Du hast dich im neuen News-Blog der Liga bereits mehrfach eingebracht. Gespräche zwischen den Managern sind dort aber bisher eher selten aufgekommen. Schade? Ist es möglicherweise auch ein wenig Angst, man könnte zuviel von sich preisgeben und damit vielleicht taktisch durchschaut werden?

Der NEWS-BLOG ist Spitzenklasse. Ich glaube wir sollten ihm noch ein oder zwei Saisonen Zeit geben um sich zu etablieren. Vielleicht findet dann mehr Kommunikation statt. Wäre auf jeden Fall mal eine witzige Alternative zu Facebook und Co. Zumal es hierbei um das gehen würde was wirklich zählt: ZOCCER !!!

+++++++++++++++Update 17.9.+++++++++++++

Schmiddi (Genua CFC / Platz 18):

– Wieder mal abgestiegen. Diesmal sogar auf Platz 18. Ist die Liga zu stark für den Manager Schmiddi?

Ich musste erstmal den Ligaabschluss verdauen. Jetzt bin ich aber wieder voller Tatendrang und Kraft für die kommende Saison. Ich glaube nicht, dass die italienische Liga zu stark für den Trainer Schmiddi ist. Die wenigsten geschossenen Tore und meisten Gegentore sprechen wohl eine andere Sprache, aber ich habe die Hoffnung auf einen Klassenerhalt nach einer abgelaufenen Saison noch nicht aufgegeben.

– Wirst du auch in der neuen Saison wieder einen Anlauf in Zoccer-Italien wagen oder spekulierst du vielleicht auch mit einem Wechsel in Ausland (man sagt in Österreich oder Belgien ließe es sich einfacher managen 😉 )?

Ein Ligawechsel steht nicht zur Frage. Ich fühle mich pudelwohl in Italien. Mir fehlt hier lediglich der sportliche Erfolg!

– Was sind die Erkenntnisse aus der abgelaufenen Saison? An welchen Stellschrauben musst du noch drehen um in Zukunft erfolgreicher zu spielen?

Zum zweiten mal in Folge bin ich die Schiessbude der Liga….da muss an der Abwehr gearbeitet werden.

– Gab es in dieser Saison Momente oder Gegner die dir besonders in Erinnerung geblieben sind? Die möglicherweise auch den Saisonverlauf für dich positiv oder auch negativ beeinflusst haben?

Bereits am drittletzten ZAT standen die Weichen auf Abstieg. Das war schon bitter, weil es zwischenzeitlich mal echt gut aussah und das gesicherte Mittelfeld ein großes Ziel war. Dies wird übrigens auch wieder das Ziel im nächsten Jahr sein!

Giovanni Trapattoni (US Avellino 1912 / Platz 6):

– Dein Saisonziel (obere Tabellenhälfte) hast du zweifellos erreicht. Dennoch hast du lange im Kampf um die Tabellenspitze mitgemischt und warst sogar noch bis zum 30. Spieltag auf Platz 2. Kann man dann eigentlich noch mit der Saison und Platz 6 zufrieden sein?

Ja, ich kann mit Platz 6 durchaus zufrieden sein. Klar, mit etwas Glück wäre noch der ein oder andere bessere Platz möglich gewesen, aber eben, es braucht auch immer etwas Glück. Denn schliesslich kann man nur die eigene Zugabgabe steuern, aber nicht die Gegner entsprechend beeinflussen.

– Muss man nicht auch zwangsläufig (ob der Leistungsfähigkeit von Avellino) eigentlich höhere Saisonziele ausgeben?

Ist doch klar, dass insgeheim jeder versucht den Scudetto zu holen. Aber die Konkurrenz ist sehr stark, da backt man lieber mal kleinere Brötchen, …wenn dann am Ende der Saison doch ein großes Brot daraus geworden ist, um so besser.

– Lag es vielleicht auch an dem (zu?) niedrig gesteckten Saisonziel, das man sich nach Platz 5 (in der  Vorsaison) nicht verbessern konnte?

Es lag schlichtweg daran, dass wie erwähnt die Konkurrenz auf der Hut ist, …und wie ebenfalls schon erwähnt muss auch hie und da Glücksgöttin Fortuna mitspielen. Welches Saisonziel man ausgibt ist da nur Zweitrangig, denn so richtig einen Verlauf planen kann man eh nicht. Man kann mit dem besten Tk in die Saison starten und dann bspw. 2x 5:6 verlieren, da ist dann der Zug schon abgefahren und das angestrebte Ziel ist schon Vergangenheit.
Erst ab der Rückrunde kann man etwa einschätzen, wo man ev. am Saisonende landen könnte bzw. was erreicht werden könnte.

– Wird Avellino in Italien ein „Europa League Starter“ bleiben, oder wird an höheren Zielen gearbeitet?

Wir werden auf dem Transfermarkt aktiv werden und uns ein paar Spieler a la Neymar holen, …vielleicht erhöht sich dadurch unser TK, dann können wir versuchen auch höhere Ziele anzustreben. 🙂  Als kleiner Provinzverein, stets vor den Grossen zu landen ist schon ein riesiger Erfolg. Daher ist man in Avelino auch mit dem EC ganz zufrieden. Sollte wirklich mal eine ganz gute Saison gelingen, dann werden wir natürlich liebend gerne die Serie A auch in der CL vertreten.

– Was muss noch verbessert bzw.. optimiert werden?

Eigentlich ist soweit alles ganz ok. Einzig unsere Wahrsagerin sollte sich mehr anstrengen, so dass wir detaillierter wissen wie wer gegen uns setzen wird. Auch hier gibt es Bemühungen, auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. 🙂 Ansonsten, wäre etwas mehr Zeit um die Gegner besser zu analysieren auch noch von Vorteil.

– Avellino hat es leider nicht in die Europa League Endrunde geschafft. Wäre da nicht mehr drin gewesen?

Nach ca. 3 ZAT’s in der Hauptrunde war absehbar, das Avellino nur noch mit sehr viel Glück die Finalrunde erreichen kann. Wir haben alles versucht, auch um weitere Punkte für Italien in der 5-Jahreswertung zu sammeln, doch am Ende wurden wir regelrecht abgeschossen, so dass mehr nicht möglich war.

– Gab es in dieser Saison Momente oder Gegner die dir besonders in Erinnerung geblieben sind? Die möglicherweise auch den Saisonverlauf für dich positiv oder auch negativ beeinflusst haben?

Sicherlich gab es DIE Momente, wo man sich grün und blau geärgert hat über das Setzverhalten einiger Kontrahenten. Aber ich möchte mich an dieser Stelle mit Namen zurückhalten, zum Einen weil ich noch immer einer der Neulinge in dieser Liga bin (obschon ich schon ewig bei Zoccer mitspiele) und zum Anderen auch weil ich mir keine Feinde machen will, was kontraproduktiv sein könnte 😉

+++++++++++++++Update 10.9.+++++++++++++

Amoreman (Lazio Rom / Platz 13):

– Nach dem Abstieg letzte Saison diesmal mit Aufsteiger Lazio ganze 9 Punkte über der Abstiegszone gelandet. Wie fühlt sich das an?

Es ist auf jeden Fall ein Fortschritt mich ab dem 7. Spieltag im Grunde die ganze Zeit im sicheren Mittelfeld aufgehalten zu haben und mal nicht im direkten Abstiegskampf zu hängen. Der 13. Platz spiegelt im Grunde genau die Position wieder, die nach dem Saisonverlauf das logische Ergebnis gewesen wäre.

– Ist das Saisonziel „gesichertes Mittelfeld“ für Lazio auch damit erfüllt, oder hatte man sich insgeheim noch mehr erhofft?

Insgeheim hofft man natürlich zu Beginn auf einen Ausrutscher nach oben. Da ich aber lediglich 5 Spieltage überhaupt auf einem einstelligen Platz gestanden bin, gab es eigentlich wärend der Saison kein Anlass zum träumen. Aber ich bin nach den frustrierenden letzten Saison jetzt erstmal vollkommen zufrieden.

– Gab es in dieser Saison Momente oder Gegner die dir besonders in Erinnerung geblieben sind? Die möglicherweise auch den Saisonverlauf für dich positiv oder auch negativ beeinflusst haben?

Es ist natürlich schon beeindruckend, wenn man Teams wie Sampdoria Genua oder den AS Rom sieht, die es schaffen sich die komplette Saison an der Spitze zu bewegen. Da fragt man sich manchmal schon wie so was funktioniert. Aber auch die Aufholjagd von US Palermo in der Rückrunde war enorm stark und vielleicht sogar noch etwas höher zu bewerten. Einen speziellen Moment oder ein besonderes Spiel gab es eigentlich nicht. Es war jetzt, außer das krasse 3:8 gegen den FC Turin am vorletzten Spieltag, eigentlich kein Ergebnis dabei was mich richtig geschockt hat.

– Was werden die neuen Ziele mit Lazio sein und wie gedenkst du sie zu erreichen?

Ich möchte mich in der nächsten Saison auf jeden Fall weiter verbessern und peile einen einstelligen Tabellenplatz an. Zudem will ich natürlich in keiner Phase der Saison in Abstiegsgefahr geraten. Vielleicht kann man dann in der übernächsten Saison auch mal ans internationale Geschäft denken.

– Hättest du vielleicht auch noch weitere Verbesserungsvorschläge für die Liga?

Ich finde es jede Saison wieder erschreckend wie krass das Verhältnis von Heim- zu Auswärtstoren ist. Ich kann eigentlich ab Rückrundenbeginn Auswärts nicht mehr wirklich was reißen. Aber vielleicht mache ich auch irgendwas falsch… Weiß jetzt aber auch nicht was man in der Organisation anders machen sollte, da es schon logisch ist, dass man die Heimmannschaft über die Saison gesehen mit einem Vorteil versehen muss.

Esali Masi (Sampdoria Genua / Platz 1):

– Letzte Saison noch fast abgestiegen und diesmal plötzlich Meister und dazu noch mit der höchsten Punktzahl eines Meisters seit 2009! Was ist diesmal anders gelaufen in Genua?

Letzte Saison war schon ein Ausreißer nach unten. Diese Saison sollte natürlich besser laufen und der hervorragende Saisonstart hat dann alles geebnet. Die neun Siege zu Beginn waren der Grundstein für den Titel. Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich an der Taktik nicht großartig viel geändert habe. Diesese Mal ist sie aufgegangen, auch weil ich in den entscheidenden Momenten das Glück auf meiner Seite hatte.

– Erinnerst du dich an Gegner oder auch Momente in  dieser Saison die vielleicht maßgeblich entscheidend für den weiteren Saisonverlauf waren?

Zum einen der starke Saisonstart, aber vor allem die zwei 1:0 Siege direkt hintereinander gegen die Fiorentina und gegen Chievo in der entscheidenden Saisonphase (25.+26. Spieltag) waren enorm wichtig für die Meisterschaft

– Du bist jetzt auf dem absoluten Höhepunkt des Erfolges mit Sampdoria angelangt. Muss man sich da jetzt vielleicht auch verstärkt wieder „erden“ um in Zukunft nicht ein ähnliches Schicksal wie der Überraschungsmeister 2016 (Bologna) zu nehmen?

Ja klar, in der nächsten Saison haben wir natürlich eine Favoritenrolle inne und jeder ist heiß darauf uns zu schlagen. Aber die Sampdoria wird auch nächste Saison wieder eine schlagkräftige Truppe stellen, so viel steht fest!

– Hat Sampdoria vielleicht in dieser Saison auch davon profitiert, das es keine Doppel- oder Dreifachbelastung gab (keine Teilnahme im Europapokal und ein frühes Ausscheiden im Pokal)?

Wir haben uns voll und ganz auf den Scudetto konzentriert, was am Ende dann auch die richtige Entscheidung war. Nächstes Jahr wollen wir aber auch in der Champions League angreifen und die italienische Fahne hochhalten.

– Wie sehen generell deine zukünftigen Ziele aus?

Die Sampdoria sollte zu einem regelmäßigen Teilnehmer im Europapokal werden.

– Bist du noch zufrieden als Manager in Italien, oder haben sich vielleicht auch schon finanzkräftigere Vereine aus dem Ausland bei dir gemeldet?

Ich bin vollkommen zufrieden mit der Sampdoria, der Serie A und dem Ligaleiter. Sampdoria per sempre!  SAMPDORIA CAMPIONE D’ITALIA

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wolle (Atalanta Bergamo / Platz 14):

Wir sind sehr schwer in die Saison gestartet und konnten unseren ersten Sieg erst am vierten Spieltag verbuchen. Danach die Niederlage zu Hause gegen AS Rom mit vier zu sechs hat uns ganz schön aus der Bahn geworfen . Letztendlich muss man mit den dritt wenigsten erzielten Treffern mit dem Saisonergebnis fast schon wieder zu frieden sein, obwohl wir uns das etwas anders gewünscht hätten . Unsere Ziel war ein Internationaler Startplatz den wir klar verfehlt haben . Die Meisterschaft war ja schon fast vor dem letzten Zat entschieden, Sampdoria Genua ein würdiger Meister geworden ist . Hoffen wir mal das es in der neuen Saison besser läuft für unser Team .  

Telekommander (FC Bologna / Platz 17):

Bolognas Manager hat sich den Fragen der Presse gestellt:

– Vor einem Jahr noch auf der Höhe des Erfolgs (Meister) und jetzt vor dem Scherbenhaufen. Was ist passiert in Bologna?

Ich habe leider keine Antwort auf das, was hier passiert ist. Absolute Fassungslosigkeit. Trauer. Schmerz.  Als Verantwortlicher habe ich zu spät zu nachlässig auf die Bedrohung Abstieg reagiert. Als der Groschen bzw. die Lire gefallen ist, war das Restprogramm in einer starken Liga einfach zu schwer.

– War dein Saisonziel „Europa League Teilnahme“ vielleicht zu hoch gegriffen?

Absolut nicht. Das war vollkommen ernst gemeint. Postfaktisch natürlich zu hoch.

– Ist die italienische Liga heute stärker als noch 2016?

Die Frage verstehe ich nicht. Rhetorisch? Du hast italienische Liga gesagt, oder? Hier will jeder gewinnen.

– Wird es bei deiner nächsten Station wieder besser laufen?

Was sollte noch schlechter laufen als Platz 18? Also ja, bestimmt. (Anmerkung: Es war nur Platz 17 😉 )

– Solltest du grundsätzlich mal deine Taktik überdenken?

Unbedingt. Steht auf meiner To-Do-Liste.

– Wo siehst du Steigerungspotenzial?

Auf der To-Do-Liste.

– Gab es Momente oder Gegner die dir besonders in Erinnerung geblieben sind (die dich möglicherweise auch vom Weg abgebracht haben)?

Die Spieltage 26 und 27. (Anmerkung: 4:1 bei Genua CFC und 5:4 gegen Perugia)

– Möchtest du trotz Abstieg noch in Zoccer-Italien bleiben (es soll ja Anfragen von potentiellen Aufsteigern geben) oder schaust du auch schon mal über die Grenzen?

Das wollte ich gerade fragen: bin mir über meine Zukunft jetzt nicht sicher. Gibt es eine 2. Liga? Wer ist aufgestiegen? (Anmerkung: Die Aufsteiger werden erst die Tage ermittelt. Es werden aber garantiert welche bei sein, die sich über Telekommander als Manager sehr freuen würden 😉 )

El Torro (Hellas Verona / Platz 4):

Und auch El Torro hatte kurzfristig Zeit für ein Interview 😉

– Nach Platz 8 in der Vorsaison diesmal sogar Platz 4. Die Verbindung Hellas Verona und El Torro scheint zu passen *g*! Bist du zufrieden mit deinem Job dort?

Ich bin absolut zufrieden mit dem Job in Verona. Die Saison hätte nicht besser laufen können. Platz 4 ist weit mehr als ich erwartet hatte. Die Rahmenbedingungen und das Umfeld passen einfach zusammen. Ich muss allerdings zugeben, das die Saison recht optimal gelaufen ist. Aber die erneute EL-Qualifikation wäre auch bei einem etwas ungünstigeren Verlauf wohl sicher drin gewesen.

– Nach „mathematischen Gesetzen“ (8. – 4.) müsste es dann ja beim nächsten mal eigentlich Platz 2 werden? Für wie realistisch hältst du das?

Platz 2 halte ich für sehr unrealistisch. Da müsste schon ganz viel zusammen kommen. Ich bin froh, das der Einstieg so gut gelungen ist und ich Hellas von Beginn an fest in der Liga etablieren konnte.

– Dein Saisonziel war (nur) das gesicherte Mittelfeld. Ist es nicht langsam an der Zeit höhere Ziele zu definieren (und wenn ja, wie könnten die aussehen)?

Ich bin bei der Formulierung von Saisonzielen immer etwas zurückhaltend. Wenn dann hinterher mehr dabei rumkommt, freut mich das natürlich. Mein Saisonziel für die kommende lautet diesmal einstelliger Tabellenplatz.

– Wo siehst du generell noch Steigerungspotenzial für dein Team?

Es gilt die Form weiter zu konservieren. Das jetzt hier die Titel reihenweise zukünftig nach Verona purzeln wird wohl eher nicht der Fall sein.

– In der Europa League warst du nicht ganz so erfolgreich und bist bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Was läuft international anders? … Oder war dir  vielleicht auch die volle Konzentration auf die Liga wichtiger (Motto: Alles andere lenkt nur ab)?

War einfach am Anfang auch etwas Pech dabei und dann war ich auch schon abgeschlagen. International weht dann halt doch noch ein anderer Wind. Ich werde es versuchen es dieses Mal besser zu machen. Aber wie Du richtig sagst, die Liga genießt absolute Priorität. Dazu kam ja noch der Pokal, wo ich auch in die Endrunde gekommen bin und da ist so ein Neuling wie ich teilweise schon an seine Grenzen gekommen. 😉

– Bist du in Zoccer-Italien grundsätzlich zufrieden?

Ich bin rundum zufrieden. Freue mich auf die neue Saison. Vielleicht wird es ja demnächst im Titelkampf wieder etwas spannender.

Vielen Dank für die Stimmen zur Saison!

…Und für alle anderen: Es darf jetzt auch kommentiert werden 😉

7 Gedanken zu „Stimmen zur Saison“

  1. Anmerkung zu Amoreman: Vielleicht solltest du in der Hinrunde einfach mal mit den Auswärtstoren sparsamer umgehen? Und ich bin mir sicher dann klappts auch mit der Rückrunde 😉

    Und @Esali Masi: Vielen Dank für den kleinen Italienisch Kurs am Ende deines Beitrages 😀

  2. Heute jetzt mit den Stimmen aus Genua und Avellino. Vielen Dank dafür 😀
    Und in der nächsten Woche (schon mal als kleine Vorankündigung) gibts dann das Interview mit dem vielleicht charismatischsten Trainer in Zoccer-Italien! 😉
    Natürlich hat sich auch Fantastico es nicht nehmen lassen sich der Presse zu stellen. Und vielleicht gibt es auch noch was zu lesen vom neuen Manager aus Sassuolo? Lasst Euch überraschen 😛

        1. Meinte wer sollte noch charismatischer sein als ich? Daher wollte ich wenigstens drauf aufmerksam gemacht haben und mal die Kommentar-Funktion antesten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.