Finale 2020 – Teil 4

Der 34. Spieltag:

Der Tag der Entscheidung! Wer wird Meister, wer erreicht die Champions League und wer muss in den „Verlierer-Cup“ (Zitat Beckenbauer)? Und auch im Abstiegskampf heißt es nun: „Mach noch 2 aus 4″…

Die Ausgangslage:

Der Spieltag:

Im wichtigsten und alles entscheidenden Spiel dieses Finales schafft es Venedig nicht den vierten Sieg in Folge zu holen und verliert klar mit 0:4 in Genua. DiRoma indes kann sich nach hartem Kampf mit 5:4 (Auswärts in Perugia) behaupten und damit auch gleichzeitig Venedigs Titelträume zunichte machen. Florenz verliert im direkten Verfolgerduell sein Spiel in Avellino knapp mit 1:2 und verspielt dadurch nicht seine letzten Titelhoffnungen, sondern auch gleichzeitig der CL Startplatz.

Im weiteren Verfolgerfeld kann Vicenza seinen EL Startplätze nach einem deutlichen 5:0 Heimsieg behaupten, während Parma nach 3:4 Pleite (in Neapel) in der nächsten Saison (international) leider Zuhause bleiben muss. Und da auch Perugia und Hellas Verona an diesem Spieltag sogar ihre Heimspiele nicht für sich entscheiden können, kann (etwas überraschend) der US Palermo, nach starkem Auswärtsspiel in Bergamo (7:4), das letzte EC Ticket lösen.

Im Abstiegskampf kann sich Lazio, nach klarem 5:0 Auswärtssieg bei Chievo Verona, aus eigener Kraft in der Liga halten! Gleichzeitig gaben sie dadurch Sassuolo, die sich im Abstiegsknüller in Bologna mit 3:0 noch mal so richtig in Zeug legten, keine Chance auf Rettung mehr. Für Bologna wiederum hätte es in letzter Minute doch noch den Abstieg bedeuten können, wenn sich Juventus (0:5 in Vicenza) etwas mehr bemüht hätte. 🙄

Die Tabelle:

Fazit:

Venedig verpasst ganz knapp auf den letzten Metern die Titelverteidigung. Der neue Meister ist auch der Herbstmeister AS Rom, der vor allem in einer bärenstarken Hinrunde in dieser Saison zu überzeugen wusste. Glückwunsch an dieser Stelle in die Hauptstadt! 😀

Für den Ex-Meister bleibt aber zumindest die Vizemeisterschaft und die damit verbundene Champions League Teilnahme als kleiner Trost. Dort werden sie dann gemeinsam mit Rom und auch Avellino in der nächsten Saison unsere Landesfarben vertreten. In der Europa League werden selbiges Vicenza, Florenz, Palermo und der Pokalsieger Chievo Verona dann tun.

Ein Wort möchte ich an dieser Stelle auch noch über unsere neuen Manager verlieren, die wie ich finde eine echte Bereicherung für die Liga darstellen und die „Alteingesessenen“ auch ganz gut gefordert haben. Und mit Platz 5 (Edeljoker), Platz 7 (Venom78) und dem Pokalsieg (Bartigol) sind ja für eine „erste Saison“ auch sehr gute Ergebnisse bei rausgekommen. Ryu (Platz 9) sei in diesem Zusammenhang natürlich auch erwähnt, aber der ist ja nicht so wirklich neu und hat sich hier in den vergangenen Spielzeiten auch schon als Interim von Perugia verdient gemacht. 😉

Im Abstiegskampf hat es letztlich dann auch nur etablierte Manager getroffen. So darf Scorpion (Inter) nun schon zum zweiten mal in Folge den Verein wechseln. Und auch Telekommander muss die „alte Dame“ Juve nach nur zwei Spielzeiten wieder verlassen. Dies spricht aber eigentlich auch für die aktuelle Stärke unserer Liga, denn beide Manager haben in der Vergangenheit hier in der Serie A auch schon Vereine zu Titeln geführt! Komplettiert wird das Abstiegstrio dann noch vom einzigen Interim der Liga. Aber Roger Hunter weiß halt auch, das man gerade als Interim sich auch nicht zu groß in den Vordergrund spielen sollte. 😀 😀

Das soll’s von meiner Stelle für diese Saison erst einmal gewesen sein. Saisonstart (1. Zat) für die Wintersaison 20/21 wird voraussichtlich der 10. Oktober sein. Ich gebe euch aber dann rechtzeitig Bescheid, sobald die Ligaseiten dafür aktualisiert sind.

In der Zwischenzeit (um die lange Wartezeit etwas zu verkürzen) würde ich eigentlich ganz gerne eine alte Tradition aufgreifen und wieder ein paar Interviews führen. Da ich aber bei Zoccer mehr denn je (gerad in der Übergangszeit) auch mit anderen Aufgaben eingebunden bin, würde ich Euch hierbei auch um etwas Mithilfe (mehr Infos dazu demnächst per Mail) bitten wollen…

Ein Gedanke zu „Finale 2020 – Teil 4“

  1. Besten Dank für die tolle Leitung der Liga während der Saison und nochmals Danke für die tolle und aufwändige Auswertung zum Saisonfinale! ….grosses Kino!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.